Ein anatomisch zu kurzes Penisbändchen (Frenulum) ist recht häufig, kann aber zu Schmerzen beim Geschlechtsverkehr bzw. schmerzhaften Erektionen oder sogar zum Einriss des Bändchens führen.

Wenn du schon vor dem Sex merkst, dass sich das Vorhautbändchen bei einer Erektion spannt, solltest du einen Facharzt aufsuchen. Ein Urologe kann durch eine einfache Untersuchung ein zu kurzes Bändchen auch schon vor einem Einriss erkennen und es dann vorbeugend durch einen kleinen Schnitt verlängern. Das heilt viel besser als ein Riss.

Ist es bereits zu einem Bändchenriss gekommen, muss zunächst die Blutung gestillt werden. Ein Urologe sollte danach das Bändchen operativ sanieren bzw. kontrolliert vollständig durchtrennen. Ansonsten kann die Stelle vernarben, was wiederum zu einer zusätzlichen Verkürzung führen kann. Dieser operative Eingriff ist unkompliziert und erfolgt unter örtlicher Betäubung.

Auch bei einer kompletten Durchtrennung bleibt die Empfindlichkeit. Die Enden verheilen und es gibt keine Einschränkungen beim Sex oder Masturbieren.