Piercing (engl. to pierce = durchstechen) ist das Anbringen von Körper- und Erotikschmuck an den verschiedensten Stellen des Körpers.

Der verwendete Schmuck sollte stets aus geeignetem Material sein, wie z.B. Gold, Niob, Platin, Titan, Polytetraflourethylen (PTFE) oder medizinischem Edelstahl (Chirurgenstahl). Lass den Körper- oder Erotikschmuck nur von Fachleuten wie Ärzten oder geschulten Personal in professionellen Tattoo- oder Piercing-Studios anbringen.

Beim Piercing zu Hause oder bei S/M-Praktiken können Infektionen auftreten, wenn keine ausreichende Hygiene beachtet wird (z.B. saubere und desinfizierte Haut, sterile Nadeln und Kompressen).

Bei jedem Piercing besteht die Gefahr, dass ungewollt Nervenbahnen oder Blutgefäße verletzt werden oder Entzündungen entstehen. Bei einem bereits bestehenden Piercing kann es durch mangelnde Hygiene oder durch Überbeanspruchung beim „Spielen“ zu Entzündungen kommen.

Die Hygiene beim Piercing und die Pflege der Piercings danach sind von großer Wichtigkeit, damit du mit ihnen lange deine Freude hast.

de German
X