Die Adoleszenz ist die Ausreifungsphase eines angehenden Erwachsenen und erfolgt etwa zwischen dem 16. und 25. Lebensjahr. Es handelt sich um die Zeit, in welcher sich die jugendliche Person zur vollen biologischen und sozialen Reife entwickelt.

Einerseits werden die körperlichen Merkmale, wie z.B. das Größenwachstum oder die Geschlechtsmerkmale vollständig ausgebildet. Dass heißt: der Mensch hat seine endgültige Größe mit dem Abschluss der Adoleszenz erreicht und daran ändert sich nicht mehr viel. Andererseits spielt die soziale Reife auch eine wichtige Rolle. Sie ist gekennzeichnet durch die zunehmende Persönlichkeitsfestigung. Man kann auch sagen, dass der junge Mensch sich in die Welt der Erwachsenen eingliedert und dort „seinen Platz findet“.

de German
X