Kommt aus dem Lateinischen und ist abgeleitet von „cunnus“ (weibliches Geschlechtsorgan) und „lingus“ (Zunge) und bedeutet mit dem Mund oder der Zunge die Vulva zu stimulieren. Dabei werden besonders der Kitzler und die Schamlippen liebkost und erregt und mit der Zunge oder den Lippen des Partners bis zum Orgasmus gereizt.

Bei dieser Sexualpraktik solltest du auf Körperpflege bzw. Hygiene achten.

Die Gefahr sich mit HIV anzustecken ist beim Cunnilingus zu vernachlässigen. Allerdings ist eine Ansteckung mit anderen sexuell übertragbaren Infektionen, wie z.B. Gonorrhö (Tripper) oder Chlamydien, nicht ausgeschlossen.