Bei sexueller Erregung produziert der Körper natürliche Gleitmittel wie die Samen- und Scheidenflüssigkeit.

Es gibt aber auch Gleitmittel, wie Creme, Öl oder Gel, die man zusätzlich verwenden kann z.B. beim Analverkehr. Weil der After im Vergleich zur Scheide kein natürliches Gleitmittel produziert und nicht so dehnbar ist, sollte man zusätzliche Gleitmittel verwenden. Sonst kann zu Verletzungen führen.

Bei der Verwendung von Kondomen ist zu beachten, dass du wasserlösliche Gleitmittel benutzt. Auf gar keinen Fall solltest du fett- oder ölhaltige Cremes oder Gels verwenden, denn diese zerstören das Kondom, machen es spröde und durchlässig. Somit ist der Schutz gegenüber Geschlechtskrankheiten, wie auch Aids, nicht mehr gegeben. Das einfachste und jederzeit zur Verfügung stehende Gleitmittel ist Speichel.